Das Logo der Bibliotek der Freien Engel u. Teufel

Universales Manifest der ‘Fundación Anselmo Lorenzo’*

Ohne Grenzen und Vaterländer!

Da Staat und Kapital heute bestrebt sind, mittels “demokratischer Spielregeln” alle Äußerungen von Rebellion und sozialen Kämpfen gegen die Herrschenden zu marginalisieren, durch das Wähler-Votum zugunsten politischer Parteien und durch die Teilnahme am pathetischen Spektakel der sog. Demokratie zu ersetzen und ihren Regeln, Institutionen und dem ethischen Trugschluss zu unterwerfen “was legal ist, ist gerecht, weil es legal ist”; da Staat und Kapital zugleich versuchen, allen das Bekenntnis zur “demokratischen Grundordnung” abzuverlangen, perfektioniert durch das neue, pseudo-linke Projekt der ‘Transversalidad’ [vermeintliche Überwindung des Rechts-Links-Schemas wie bei Podemos], was bedeutet, dass der Arme den Reichen respektieren muss, der Ausgebeutete den Ausbeuter und der Unterdrückte den Unterdrücker, wie die Gesetze es verlangen, so wird jede Ungerechtigkeit — Krieg, Krise, Armut, Migration usw. — von den Herrschenden nicht nur zur Kenntnis genommen, sondern sogar als solche präsentiert, erläutert und von den Wählermassen gebilligt, was zur natürlichen, unvermeidlichen Folge hat, dass niemand dafür verantwortlich ist. Und da dies so ist, wird die Menschheit zur Handelsware, zum Kauf- und Verkaufs-Objekt und zur Gefangenen der Warenproduktion und eines absurden, ständig steigenden Konsums; so wird unser Leben zur schwer erträglichen Existenz, die durch Konkurrenz, Gewalt, Unrecht und fehlende Solidarität gekennzeichnet ist und die dem Geld als einzigem Wertmaßstab unterworfen ist.

Die ‘Fundación Anselmo Lorenzo’ bietet daher in der Calle Peñuelas 41 in Madrid einen neuen Ort für Libertäre, in dem ihre Rebellion zum Ausdruck kommen kann, durch die das Leben und der gemeinsame Lebensgenuss wiedererobert werden soll unter anderem mittels Selbstverwaltung, Basisorganisation, Selbstbestimmung der Gesellschaften und Gruppen bis hin zu Solidarität, gegenseitiger Hilfe und Freiheit, um den niederträchtigen Wettbewerb um Aufstieg, Geld und Macht zu beenden und um auf den Ruinen des gegenwärtigen Staates und Kapitals eine neue Welt zu gründen, die möglich, notwendig und in Augenblicken voller Leben bereits erlebt worden ist wie während der Pariser Kommune und dem spanischen Sommer der Anarchie 1936.

 

* * *

 

* Die ‘Fundación de Estudios Libertarios Anselmo Lorenzo’ (Anselmo-Lorenzo-Stiftung für libertäre Studien) mit Sitz in Madrid wurde 1987 gegründet und ist die Kulturstiftung der CNT. Das von Stiftungspräsident José Ramón Palacios verfasste Manifest steht im Zusammenhang mit der Eröffnung des neuen Lokals der Stiftung im November 2016 in Madrid. Erstübersetzung aus dem Spanischen, Quelle des Originals: Bicel. Boletín de la Fundación de Estudios Libertarios Anselmo Lorenzo, Nr. 26, Mai 2018, S. 4.

Sitemap Impressum Kontakt Startseite Seitenanfang